GPL Bauprojektmanagement
GPL Grundstücke & Immobilien

Neue Heimat für die Verwaltung – Neubau der Firma Jovyatlas

separator

Durch ihr stetiges Wachstum benötigte das Unternehmen Jovyatlas ein neues Verwaltungsgebäude am Standort Jemgum.

Die Herausforderung: ein Verwaltungsgebäude zu konzipieren und umzusetzen, das den Ansprüchen einer wachsenden Firma genügt.

Das Projekt

Die Firma Jovyatlas ist ein Hersteller von Energiesystemen für verschiedene Anwendungsbereiche in Wirtschaft und Industrie, gegründet 1945 in Ostfriesland. In den vergangenen Jahrzehnten konnte das Unternehmen ein dauerhaft starkes Wachstum verzeichnen. Die bisherigen Räumlichkeiten am Standort Leer reichten daher nicht mehr aus – weder für die Produktion und Lagerung noch für die Verwaltung. Letztere sollte deshalb in einem Neubau in Jemgum eine neue Heimat finden.

Die Aufgaben

Bauprojekt-Controlling, AHO Handlungsbereiche A und B

Dazu gehörten:

  • Mitwirkung bei der Gestaltung des Innenausbaus sowie Beratung zum Energiekonzept
  • Dokumentation des Projektverlaufs durch regelmäßige Berichte in deutscher und englischer Sprache
  • Kontrolle der zuvor vereinbarten Qualitätsstandards
  • Sicherstellung der Einhaltung des Zeit- und Kostenrahmens
  • kontinuierliche Abstimmung und Kommunikation mit den US-amerikanischen Gesellschaftern

Die Umsetzung

In Zusammenarbeit mit Real Immobilien hat die gpl die Projektvorbereitung begleitet. Dazu gehörten die Ausarbeitung einer optimierten wirtschaftlichen Gestaltung der Büroflächen u.a. in Kombi-Büros sowie die Prüfung und Beratung zu den Qualitäten und Quantitäten des Innenausbaus. Dabei spielten insbesondere die Arbeitsstättenverordnung, Raumakustik und Tageslichtqualität sowie die technischen Grundausstattungen eine Rolle. Die gpl verantwortete zudem die Entwicklung und Umsetzung eines sinnvollen Energiekonzepts.

Während des gesamten Projekts galt es, die Einhaltung des Zeit- und Kostenrahmens sicherzustellen bzw. diese bei abweichenden Ausführungen entsprechend anzugleichen und mit dem Auftraggeber abzustimmen.

Innerhalb einer zehnmonatigen Bauphase ist ein Verwaltungsgebäude mit einer Fläche von 1.300 Quadratmetern entstanden, optimal zugeschnitten auf die Bedürfnisse des Kunden. Es bietet Kombi- und Zellenbüros, drei Besprechungsräume, einen großen vollverglasten Ausstellungsraum und weitere Ausstellungsflächen. Eine Cafeteria, ein Pausenraum sowie zwei Coffeepoints sorgen für Aufenthaltsqualität. Um für eine weitere positive Entwicklung gewappnet zu sein, bietet der Neubau außerdem eine Aufstockungsmöglichkeit auf 1.700 Quadratmeter.

 

back-to-top